Karten verkaufen - Urheberrecht

Spielst du mit dem Gedanken deine selbstgebastelte Karten zu verkaufen, informiere dich bitte vorher über das entsprechende Urheberrecht des Stempelherstellers. Dies gilt sowohl für Kartenangebote auf einem Markt als auch in einem (Blumen-) Laden, Ebay, Dawanda und was in dieser Hinsicht noch alles gibt.

Bei Stampin' UP! ist dies glücklicherweise ganz eindeutig mit der sogenannten Angel Policy geregelt. Damit ist der Verkauf von Karten erlaubt, sofern diese handgestempelt sind und nicht in irgendeiner Art maschinell erstellt wurden. Eine weitere Bedingung ist, dass ein Copyright Stempelabdruck des Unternehmens, beispielsweise auf der Rückseite der Karte aufgestempelt wird. Dafür gibt es bei Stampin' UP! ein extra Stempelset mit dem Namen "Kreativ und Selbstgemacht". Es beinhaltet 8 Stempelmotive, wovon sich sogar drei für die Einhaltung des Urheberrechts eignen. Hier könnt ihr also wirklich aufatmen und beruhigt stempeln, stanzen und basteln, so mache ich das auch :-)

Bei anderen Anbietern ist der Gebrauch von Stempel ausdrücklich auf den privaten Gebrauch begrenzt und sollte unbedingt berücksichtigt werden. Dazu gehören unter anderem diese beiden, in Bastelgeschäften geläufige Anbieter:

Butterer
§ 10 Urheberrechtsschutz [...] "Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass die Stempel bzw. die Stempelmotive urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich für den privaten Bedarf verwendet werden dürfen. Der gewerbsmäßige Verleih von Stempeln ist strengstens untersagt, ebenso die Herstellung von Karten zum Verkauf oder zur Versteigerung bei Ebay.
Verletzungen des Urheberrechtsschutzes werden zivil- und strafrechtlich verfolgt." [s. AGB Butterer]

Rayher
Hinweis zum Urheberrecht: "Alle Stempel sind – wie viele andere kreative Produkte – urheberrechtlich geschützt und sind nur für den privaten, nicht-kommerziellen Gebrauch bestimmt. Es ist zum Beispiel nicht gestattet, Stempel gewerblich zu verleihen oder damit Karten anzufertigen zum Verkauf bzw. im Kundenauftrag. Urheberrechtsverletzungen können zivilrechtliche, strafrechtliche und wettbewerbsrechtliche Konsequenzen haben." [s. Stempel & Zubehör Rayher]

 

Eine SU Demonstratoren-Kollegin hat sich die Mühe gemacht und eine Liste mit umfassenden Informationen verschiedener Anbieter zusammengestellt. Bist du dir unsicher, willst aber nicht gleich mit dem Support des Herstellers in Verbindung treten, dann schau doch vorher kurz bei ihr vorbei.